Wärmeverbundsystem

Frank Dickmann aus Hamminkeln

Aufbau eines

Wärmeverbund
-systems

Aufbau und Funktionsweise von WDVS

Ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) besteht aus mehreren Komponenten und kann sowohl für die energetische Sanierung von Altbauten als auch im Neubau eingesetzt werden.

Der Aufbau von WDVS ist recht simpel:

Die Dämmplatten werden je nach lokalen Gegebenheiten direkt auf den Putz angebracht, mit Dübeln oder mit Schienen befestigt.

Darauf folgt eine zwischen 1,5 mm und 5,0 mm dicke Schicht Armierungsmörtel, in den ein Glasfasergewebe eingearbeitet wird. Dieses verhindert, dass aufgrund des langsameren Abkühlens des Verputzes im Vergleich zum Untergrund Risse entstehen, indem es die Spannung flächig verteilt. Zuletzt wird Außenputz aufgetragen. Wichtig ist dabei, dass keine Wärmebrücken entstehen, da andernfalls die Gefahr von Schimmelbildung besteht. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei deshalb auf die Detailanschlüsse wie z. B. Fensterbänke oder Abwasserrinnen gelegt werden.

In Deutschland unterliegt das Wärmedämmverbundsystem der bauaufsichtlichen Zulassungspflicht. Das heißt, es wird ein Nachweis über die Verwendbarkeit der Materialien durch die AbZ, sowie die Gewährleistung der Verbesserung der Energieeffizienz nach bauphysikalischen Anforderungen des Gebäudes (Maximaler Wärmedurchgangskoeffizient für eine Außenwand: U=0,24 W/(m²K))gefordert.

Die AbZ ist die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung und wird vom Deutschen Institut für Bautechnik vergeben. Schon deshalb sollte dieses Verfahren unbedingt ausschließlich von qualifizierten Handwerkern durchgeführt werden. Für ein WDVS eigenen sich prinzipiell viele Dämmstoffe, wobei Polystyrol-Platten jedoch die gängigste Variante darstellen.

Bei diesem Bauteil kommt es vor allem auf die Wärmeleitfähigkeit an. Je geringer diese ausfällt, desto besser isoliert der Stoff. In Deutschland werden darüber hinaus nur Baustoffe mit ausreichendem Brandschutz zugelassen.

Kontaktieren Sie uns

Rissenweg 5 | 46499 Hamminkeln

0 28 71 - 23 99 632

0 28 71 - 23 99 633

0171 - 82 76 364

info@klinkerbau-dickmann.de

Schreiben Sie uns

Datenschutz

5 + 7 =